Grillen und Picknick in Hamburg

Ob Strand, Park oder Hafen – Hamburg hat unglaublich viele tolle Plätze parat und bietet Abwechslung wie kaum eine andere Stadt. Eine gute Idee also, sich bei schönem Wetter den Picknickkorb zu schnappen und das Essen nach draußen zu verlegen. Aber aufgepasst: Wer in den Hamburger Parks grillen möchte, sollte sich unbedingt vorher mit den stadteigenen Regeln auseinandersetzen. So sind zum Beispiel Einweggrills verboten und die Grillgeräte müssen mindestens einen halben Meter Abstand zum Boden haben. Außerdem ist das Grillen nur in ausgewiesenen Grillzonen erlaubt. Wer eh nur picknicken möchte, der ist fein raus – natürlich so lange der Müll nicht einfach liegen gelassen wird! Egal, ob ihr euch für Sandwiches aus dem Picknickkorb oder Würstchen vom Grill entscheidet: PRINZ zeigt euch, wo ihr in Hamburg tolle Orte zum draußen Essen findet.

Grillen am Elbstrand

Einen Tag am Elbstrand zu verbringen, gehört wohl zum Standardrepertoire eines Hamburgers – und das zu Recht! An unterschiedlichen Stellen, ob in Övelgönne oder am Falkensteiner Ufer, lassen sich wunderbare Plätze zum Picknicken und Grillen ausmachen. Decke ausbreiten, Korb auspacken, zwischendurch mal die Füße ins Wasser halten und den Container- oder Kreuzfahrtschiffen beim Auslaufen zusehen – das ist Hamburg! Übrigens gibt es am Falkensteiner Ufer ausgewiesene Grillplätze. Dafür muss man zwar ein ganzes Stückchen weiter, als sich direkt in Övelgönne in den Sand fallen zu lassen, dafür ist es dort aber auch nicht so überfüllt.

Grillen und Picknick am Elbstrand

Grüne Oase Planten un Blomen

Eine grüne Oase inmitten der Großstadt ist das Parkareal Planten un Blomen. Auch wenn der angelegte Garten hier und da ein wenig spießig wirkt, hat er auf seinen 47 Hektar viel Abwechslung und einiges an Wildromantik zu bieten. Ein gemütliches Plätzchen lässt sich hier jedenfalls an vielen Stellen finden. Und, um das nochmal hervorzuheben: mitten in der Stadt! Ob auf den Wiesen hinter den Gerichtsgebäuden, auf den Mittelmeerterrassen oder der großen Wiese der Wallanlagen gleich neben den Kinderspielplätzen – überall lassen sich schöne Plätze zum Verweilen finden. Einziger Nachteil: Planten un Blomen ist an schönen Tagen alles andere als leer. Trotzdem zaubert der Park besonders abends, dank der Wasserlichtspiele und anderer Veranstaltungen die passende Atmosphäre für ein lauschiges Picknick zu zweit oder mit Freunden. 

Picknick im Alten Land 

Picknick im Alten Land
Picknick im Alten Land
Wer keine Lust auf große Picknickvorbereitungen hat, der sollte mal einen Ausflug ins Alte Land wagen – genauer gesagt nach Jork auf den Obsthof der Familie Schuback. Der alte Hof, der seit dem 16. Jahrhundert bewirtschaftet wird, ist nicht nur wunderschön anzusehen, sondern hat sich auch ein ganz besonderes Angebot überlegt: ein Picknick mitten in der Plantage, ganz entspannt unter Kirschbäumen. Das Gelände ist weitläufig genug, sodass man auch bei mehr Betrieb immer noch seine Ruhe findet. Wer ein Picknick ordert (24€ pro Person, Kinderkörbe 12€, drei Tage im voraus bestellen), bekommt einen Bollerwagen voller Leckereien wie Salate, Wurstspezialitäten, Brot und Baguette, Konfitüre, Kuchen und mehr an die Hand und wird zu einem der liebevoll hergerichteten Tisch gebracht. Die Picknickkörbe gibt es inzwischen auch in einer vegetarischen und veganen Variante. Manch einem ist das noch nicht herzhaft genug, für den gibt es eben auch einen Grillkorb. Und wer sich nach dem Essen nicht mehr bewegen will, kann es sich in einem der Liegestühle bequem machen, die eine oder andere Kirsche vom Baum pflücken und es sich einfach gut gehen lassen.

Grillen im Stadtpark – der Klassiker!

Kennt zwar jeder, ist nichts Neues – klar, aber der Hamburger Stadtpark bietet eine tolle und vor allem gut erreichbare Möglichkeit, einfach mal rauszukommen aus seinem Alltagstrott und Hamburgs grüne Lunge wiederzuentdecken. Bei gutem Wetter ist die große Wiese am Stadtparksee ordentlich voll, dafür hat man aber auch gleich Freibad und Spielplatz um die Ecke. Etwas ruhiger ist es da schon auf der Wiese vor dem Planetarium oder ihr schlagt euch gleich in den Wald und sucht euch eine nette Lichtung. Wer einfach nur Lust auf zünftiges Grillen hat, der sollte auf jeden Fall die ausgewiesenen Stadtpark-Grillzonen beachten, die sich auf der Festwiese und westlich vom Planschbecken befinden. Längst kein Geheimtipp mehr, aber trotzdem schön: Die Wiesen rund um die Freilichtbühne bieten genug Platz für ein schönes Picknick bei guter Musik. Mit Decke, Getränken und Leckereien bewaffnet, kann man hier einen entspannten Abend genießen. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, schaut am besten vorher auf den Spielplan! 

Gediegen picknicken im Jenischpark

Der schöne, englisch anmutende Jenischpark an der Elbchaussee bietet nicht nur einen 1-A-Elbblick sondern auch eine wirklich gemütliche Atmosphäre: Hier sitzt man u.a. auf der großen und leicht abfallenden Wiese vor dem Jenisch-Haus und während man die mitgebrachten Leckereien verspeist oder das eine oder andere Glas Wein leert, kann man auf die vorbeifahrenden Schiffe warten – das ganz eigene Hafentheater sozusagen. Obwohl man sich in einer durchaus herrschaftlichen Umgebung befindet, trifft sich hier Jung und Alt, aus Blankenese oder Sankt Pauli. Nicht, dass sich jemand gleich eingeladen fühlt, beim Nachbarn naschen zu gehen, aber hier lassen sich einige spannende Auslegungen in Sachen Picknick-Kreationen finden. Ein bisschen Inspiration für den nächsten Picknickausflug kann ja schließlich nicht schaden.

Familienzeit und Alsteridylle im Haynspark


Der Haynspark in Eppendorf ist perfekt für Familien: Er bietet unter anderem einen schönen Blick auf die breiter werdende Alster, ausgewiesene Grillplätze und sogar ein Planschbecken für die Kleinen. Wem das Schmausen alleine nicht reicht, kann also die Kinder über den angrenzenden Spielplatz toben lassen oder einfach selbst aktiv werden und sich in einem der Bootshäuser in der Nähe ein Kanu oder Tretboot ausleihen. 
Falls euer mitgebrachtes Essen nicht genügen sollte oder ihr auch noch Kaffee und Kuchen ranhängen wollt, bietet Barmeier's Café eine tolle und leckere Alternative.

Grillstationen und Spielplatz in der Kuhle Rissen 

Wer noch mehr Kinderspaß sucht oder gleich mit einer größeren Gruppe grillen möchte, ist in der Rissener Kuhle gut aufgehoben. Hier gibt es nicht nur einen weitäufigen Spielplatz mit Klettergeräten, Sandkiste und Bolzplatz, sondern auch einige Grillstationen, die auch bei Schlechtwetter genutzt werden können. Dank der vielen Bänke und Tische muss man zumindest keine Picknickdecke mitnehmen und das Essen steht vielleicht etwas sicherer, als zwischen den flinken Kinderbeinchen. Apropos: Hier findet ihr noch ein paar hilfreiche Tipps für das sichere Grillen mit Kindern – die meisten Sachen weiß man bereits, aber es schadet nicht, sie sich noch einmal ins Gedächtnis zu rufen. 

Grillen mit Blick auf den Michel

Zentraler geht es beinahe gar nicht, als sein Picknick hier auf die Michelwiese zu verlagern. Mit Blick auf Hamburgs Wahrzeichen, dem Michel, und in die andere Richtung auf, nun gut, ein großes Verlagsgebäude, lässt es sich hier wunderbar aushalten. Mittenmang zwischen spielenden Kindern, Anwohnern, Büromenschen, Einheimischen und Touristen, stehen die festinstallierten Grillstationen, die für kleines Geld (2x 1€ für 20 Minuten Grillzeit) genutzt werden können. Der hochaufgebockte Grill wird mit Ökostrom betrieben, das nervige Entsorgen der Grillkohle fällt weg und außerdem wird der Grill laut Betreiber täglich gereinigt. Einziger Nachteil: Der Grill wird saisonmäßig betrieben (Start Ende April/Anfang Mai) und wenn es das Hamburger Wetter doch etwas früher gut mit uns meint, sollte man für Alternativen sorgen. 

Picknick auf den Finkenwerder Deichwiesen

Wer mit der HVV-Fähre nach Finkenwerder übersetzt, kommt wahrscheinlich erst einmal mit einem Pulk vieler anderer Menschen an. Schließlich ist Finkenwerder gerade bei gutem Wetter ein beliebtes Ausflugsziel und – nicht zu vergessen – ganz einfach Wohnort vieler Hamburger. Von Ruhe also keine Spur? Wer einen kleinen Fußmarsch Richtung Köhlfleet-Hauptdeich auf sich nimmt, findet entlang des zwischen Deich und Kaimauer zum Köhlfleet einige schöne Grünflächen und vor allem Entschleunigung. Ein paar schattenspendende Bäume gibt es auch, so dass es sich auch bei sehr sonnigen Wetter eine Weile aushalten lässt. 


Weitere Parks und Grünflächen in Hamburg findet ihr im PRINZ-Locationfinder.

Eine Übersicht weiterer Grillplätze in Hamburg findet ihr auf der interaktiven Karte von Travelcircus