Sa, 25. Mai 2019 Uhr
Prinz.de  /  Archiv  /  Die besten Clubs Deutschlands

Die besten Clubs Deutschlands

Ihr seid happy, wollt einfach nur tanzen und feiern bis die Sonne wieder aufgeht? Wo ihr das machen könnt? PRINZ stellt die besten Clubs in Deutschland vor!

© Unsplash / Pixabay
Ihr seid happy, wollt einfach nur tanzen und feiern bis die Sonne wieder aufgeht? Wo ihr das machen könnt? Das englische DJ Mag ist die Bibel des Techno und hat auch in diesem Jahr über die besten Clubs der Welt abstimmen lassen. Rund 350 000 Raver aus 167 Ländern beteiligten sich. PRINZ verrät euch, wo das Nachtleben am meisten hergibt und stellt euch die besten Clubs Deutschlands vor.

Berghain in Berlin

Es ist der Berliner Techno-Tempel und der bekannteste Club Berlins– das Berghain. Weltweit belegt das Berghain dieses Jahr einen ausgezeichneten 16. Platz. Die meterlange Schlange vor dem Techno-Club ist bei jedem Event, die Partys dort sind legendär, doch nicht jeder wird von den Türstehern in den Club gelassen. Sven Marquardt, Chef Türsteher: „Rein kommt, wer Leben im Gesicht hat.“ Übrigens: Sonntagfrüh und Montagfrüh ist die Schlange vor der Tür am kürzesten. Neben Partys bietet das Berghain Konzerte und Veranstaltungen.
 
>> Wo ihr in Berlin noch ausgehen könnt

Bootshaus in Köln

Das Bootshaus in Köln überzeugt nicht nur bei Partys, in dieser Location ist alles möglich – auch Großverstaltungen. Dieses Jahr belegt das Bootshaus einen spitzen 17. Platz. Wer Dubstep mag, wird diesen Nachtclub lieben, denn es wird nicht nur House, Electro und und Deephouse gespielt. Hier könnt ihr alles hinter euch lassen und mal so richtig abgehen. Ein weiterer Pluspunkt ist die sehr gepflegte Toilette, die Ausstattung generell und vor allem der Sound. Die Preise sind an die Events fair angepasst, die Getränkepreise etwas teurer, dafür bekommt man aber auch Qualität. Wer hier noch nicht war, hat definitiv etwas verpasst.

>> Wo ihr in Köln noch feiern könnt

Watergate in Berlin

© Designatic / Pixabay
Das legendäre Watergate in Kreuzberg ist ein ideal gelegener Club, der dem Besucher durch den wunderschönen Blick auf die Spree ein einmaliges Ambiente bietet. Nicht umsonst landete er dieses Jahr weltweit auf dem 68. Platz. Open Airs und Showcases werden mit weltweit bekannten DJ’s auf zwei Ebenen gefeiert. Tipp: Wenn ihr euch hier auf die Gästeliste setzen lasst, macht ihr nichts verkehrt. Ansonsten heißt es früh kommen, damit ihr nicht draußen bleiben müsst. Und achtet darauf, dass an Kleidung weniger mehr ist, denn hier tummeln sich keine Leute mit viel Chichi. Der Eintritt beträgt 15€. 

Tresor in Berlin

Berlin hat so einiges an guten und weltweit bekannten Techno-Clubs zu bieten, der Bunker darf da natürlich nicht fehlen. Er ist besonders bekannt für seine Acts in HardTechno. Wenn ihr also auf härteren Techno steht, seid ihr hier genau am richtigen Platz. Weltweit belegt der Bunker den 77. Platz. Im Bunker verspürt man ein ganz besonderes Gefühl, es ist ein wenig als wäre man im Untergrund dieser Welt, da passt die düstere Stimmung sehr gut zur Location. Dazu tragen sonst auch schon der Keller, der lange Tunnel und die Floors bei. Die DJ’s sind hoch oben, sodass man zu ihnen hinaufschauen muss, eine ungewöhnliche, dennoch tolle Umsetzung. Die langen Menschenschlangen vor dem Bunker erklären die Beliebt- und Bekanntheit des Clubs. Tipp: Hier wird vor allem eins, richtig gefeiert bis spät in den nächsten Tag hinein. Die Preise variieren meist zwischen 5€ und 15€. Im Tresor muss man einfach schon mal als Hardcore Technofan gewesen sein, PRINZ legt es euch ans Herz.

Robert Johnson in Frankfurt

© Designatic / Pixabay
Die Bässe hört man bereits draußen, wenn man in der langen Menschenschlange ansteht und freudig auf den Eintritt in den Club wartet. Im Robert Johnson trifft man die Frankfurter Electro Szene, entspannte Leute, die alle einen gewissen Lifestyle pflegen. Er ist weltweit auf dem 100. Platz der besten Clubs der Welt. Freitags wird im Club eher Techno, samstags eher House gespielt. Die Besucher lieben diesen Club. Er bietet einfach alles, um die Clubgänger glücklich zu machen, – von top DJ’s wie Sven Väth und vielen weiteren – leckere Getränke, bis hin zu einem hervorragenden Soundsystem. Es kann durchaus mal passieren, dass ihr nicht in den Club könnt, wenn ihr an der Tür nicht sagen könnt, wer auflegt. Also hingehen, genießen, erleben, verstehen!
 
>> Wo ihr in Frankfurt noch Party machen könnt
 
Geht hin und überzeugt euch selbst! PRINZ wünscht euch viel Spaß!