Ausflüge in München
Ausflüge in München

Egal ob Frühling, Sommer oder Herbst, manchmal sollte man sich einfach mal ins Grüne begeben. Sowohl das wundervolle Münchner Umland mit seinen vielen Seen, Bergen und Outdoor-Locations, als auch München selbst bieten abwechslungsreiche Ausflugsziele. PRINZ hat für euch die besten Ideen für Ausflüge rund um und in München zusammengestellt. Ob in der Natur, beim Sport oder für die romantischen Momente, PRINZ verrät euch, wo ihr künftig eure Freizeit in Form von Ausflügen verbringen könnt. 

 

Für romantische Anlässe

Ausflug zur Roseninsel

Roseninsel - Blick vom Ufer

Roseninsel - Blick vom Ufer

Casion auf der Roseninsel

Casion auf der Roseninsel

Wer mit seiner Liebsten oder seinem Liebsten romantische Stunden umgeben von Natur und Wasser verbringen will, der sollte einen Ausflug auf die Roseninsel einplanen. Denn der Besuch auf der einzigen Insel im Starnberger See – wo einst Sissi ihre Sommer verbrachte – lohnt sich. Die ca. 2,5 Hektar große und vor allem autofreie Insel liegt etwa 170 m vom Westufer des Sees auf Höhe des so genannten Glockenstegs, der sich etwa auf halbem Weg zwischen Possenhofen und Feldafing befindet. Verliebte können in den Garten- und Parkanlagen schlendern oder sich das kleine Schlösschen, Casino genannt, ansehen. Wer es ganz romantisch mag kann sich dort von Frühsommer bis zum Herbst auch trauen lassen!
Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Gärtnerhaus, das ein Museum beherbergt sowie das Rosengärtchen mit seinen vielen bunten Duftrosen. Romantischste „Reisezeit“ ist Mitte Juni sowie Mitte August zur Rosenblüte, die auch schon Kaiserin Elisabeth besonders gefiel. Im Jahre 1850 kaufte König Maximilian II. von Bayern die Insel und machte sie zu seinem Sommerrefugium. Sein Sohn Ludwig II., der Märchenkönig, nutzte den idyllischen Ort für Staatsempfänge, aber auch für Verabredungen mit seiner Cousine Elisabeth, Sissi genannt, die einen Großteil ihrer Jugend im nahegelegenen Schloss Possenhofen verbrachte.

Auf die Insel kommt man nur mit einer Fähre, die von Frühjahr bis Herbst vom Glockensteg (Gemeinde Feldafing) zur Insel übersetzt. Die Überfahrt dauert etwa fünf Minuten. Gastronomie und Übernachtungsmöglichkeiten gibt es auf der Insel leider nicht!

 

Für kulinarische Genüsse

Ab an den Tegernsee!
Herzogliches Bräustüberl am Tegernsee

Bayerisch, zünftig und gemütlich – am schönen Tegernsee gelegen, bietet das Herzogliche Bräustüberl den besten Einkehrtipp für hungrige Ausflügler. Gegründet als kleines "Bräustibl" für durstige Bräuburschen der Tegernseer Klosterbrauerei und später des Herzoglich Bayerischen Brauhauses, lässt sich die Geschichte des Wirtshauses bis in das Jahr 1675 zurückverfolgen. Längst eines der beliebtesten Ausflugsziele im Münchner Umland, ist das Bräustüberl aber nach wie vor auch für Einheimische der erste Platz am Ort. Ob drinnen in der zünftigen Wirtsstube oder draußen an den vielen Bänken und Tischen mit Blick auf den schönen Tegernsee, bei einer kühlen Maß oder bei Klassikern wie knuspriger Schweinshax'n, Schweinebauch oder frischen Weißwürsten, Leberkäs und bei einer Brotzeit – die moderaten Preisen und die tolle Location sind ein Muss!


Zu erreichen ist das Bräustüberl am Tegernsee von München aus mit dem Auto (ca. 50 km südwestlich gelegen, Fahrtzeit ca. 1 Stunde), schöner ist die Anreise jedoch mit dem Zug (mit der Bayerischen Oberland Bahn bis zum Bahnhof Tegernsee, von dort aus sind es nur wenige Gehminuten) oder – noch schöner – mit dem Schiff (mit der Bayerischen Seen Schifffahrt bis zur Anlegestelle "Bräustüberl") direkt vor die Haustür.

 

 

Für sportliche Aktivitäten

Ausflug zum Wasserskipark

Action Sport im Wasserskipark Aschheim
Wasserski fahren oder Wakeboarden im Wasserskipark Aschheim
Wer es in seiner Freizeit lieber sportlich mag oder gerne den angefutterten Schweinsbraten wieder loswerden will, der ist im Wasserskipark Aschheim genau richtig. Hier kann man nach Herzenslust Wasserski fahren oder Wakeboarden. Im Osten von München gelegen, bietet der Park eine 5-Mast-Anlage mit einer Umlaufseillänge von rund 760 Metern und 9 Mitnehmer. Auf der Strecke befinden sich mehrere Obstacles, die Funbox mit Wall sorgt für zusätzlichen Spaß. Für Anfänger ist ein separater Starttrainer – der Easy Start – vorhanden, der es auch noch nicht so geübten Sportlern ermöglicht, das Starten und die ersten Meter auf dem Board oder den Ski schnell und einfach zu erlernen. Wer lieber unter Anleitung trainieren will, sollte einen der Wakeboard-Kurse für Anfänger oder Fortgeschrittene buchen. Das notwendige Equipment kann ausgeliehen werden. 

Mit dem Auto sind es ca. 15 min von München, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man mit der S-Bahn (Haltestelle Feldkirchen) oder mit dem Bus (Haltestelle RS Aschheim) direkt zum Wasserskipark.

 

Für Anlässe in der Stadt

Zu den Meeresbewohnern im Sea Life Park

Sea Life World München
Wahre Ozeanfreunde aufgepasst. Mitten in München lassen sich Haie, Fische verschiedenster Art und Spezies, sowie Krebse, Quallen, Schildkröten und Co. bewundern. Und zwar im Sea Life Park in München. Hier warten in 33 verschiedenen Aquarien und Becken zahlreiche Meeresbewohner auf euch. Haie, abstammend von zig verschiedenen Arten, haben in Münchens Sea Life ihr zu Hause gefunden. Sea Life bietet außerdem für Kinder die Möglichkeit, den Geburtstag vor Ort zu feiern, auf Schatzsuche zu gehen und ein tolles Geschenk vom Sea Life Team zu erhalten. Außerdem warten Live-Fütterungen und ein langer Unterwassertunnel, umgeben von Aquarien und Meerestieren, auf die Gäste. Ein ganz besonderes Highlight: Ein 3-Gang-Dinner zu zweit, mit Kerzenschein, direkt am Panoramafenster. Dazu gehört auch ein exklusiver Rundgang für das Paar. Ganzjährig gibt es auch gesonderte Führungen für Kinder oder größere Gruppen. Ab 11,95€ seid ihr dabei.    

Kraxeln im Kletterwald München/Grünwald

Kletterwald München
Wer sich gern bewegt und hoch hinaus will, der ist mit dem Kletterwald München bei Grünwald gut dabei. In diesem Kletterwald könnt ihr in allen Schwierigkeitsgraden verschiedenste Parcours besteigen. Dazu gibt's für alle Adrenalin-Junkies auch einen 120 Meter langen Flying Fox, mit zahlreichen Seilbahnen und Kletterhürden. Kleine Kinder ab acht Jahren können sich in dem Kletterwald am brandneuen „Vierer Parcours“ austoben und sich im Klettern üben. Auch wer Angst bei enormen Höhen bekommt, muss hier nicht nur herum sitzen. In dem Kletterwald gibt es einen tollen Aufenthaltsbereich für einen entspannten Tag im Wald. Wenn ihr Lust habt mit euren Kollegen einmal vorbei zu schauen, hier werden auch Teambuildings und Outdoor-Trainings auf dem eigenen Outdoor-Gelände angeboten. Das Highlight: Der neue 26 Meter hohe Kletterbaum für alle ganz aktiven „Kraxler“. Die Öffnungszeiten richten sich sehr nach dem Wetter und so könnt ihr auch tagesaktuell auf der Kletterwald-Website über diese informieren. Für Erwachsene kostet der Eintritt 23€, für Kinder bis 11 Jahre 17,50€.

Surfen auf der Eisbachwelle

Eisbachwelle München
Keine Panik! Ihr müsst nicht aufs Surfbrett! Aber ihr könnt einigen Profis und auch Neulingen beim Surfen auf der bekannten Münchner Eisbachwelle zu sehen. Als Ausflug lohnt sich sowohl ein Spaziergang durch den Englischen Garten an die Welle, als auch eine extra Anfahrt dafür mit dem Bus oder der Trambahn auf die Prinzregentenstraße. Sobald das Wetter halbwegs passt, gibt es eigentlich keinen Tag an dem nicht mindesten drei, vier Surfer ihr Können auf der extra von der Stadt angelegten Eisbachwelle zeigen oder verbessern wollen. Im Sommer stehen auf der Brücke, von welcher die Künstler zu beobachten sind auch oft kleine Food- und Drinkvans, welche die Zuschauer mit Eis und Co versorgen. Obwohl die Eisbachwelle keine öffentliche Attraktion ist, gibt es selten noch Plätze direkt am Brückengeländer und so stehen auch am Flussufer - gerade im Sommer - zahlreiche Münchner und schauen den Surfern und Surferinnen zu. Neulingen wird auch eine Chance gegeben und es wird sich geduldig angestellt - ihr könnt also schauen, ob in euch ein verstecktes Surf-Talent schlummert und euch zudem ordentlich abkühlen.

 

Für erholsame Stunden

In der Therme Bad Wörishofen

THERME Bad Wörishofen - die Saunalagune
Wer es doch lieber etwas ruhiger angehen möchte, dem bietet die Therme Bad Wörishofen die perfekte Relax-Location und eine echte Alternative zur Therme Erding. Das 5.000 Quadratmeter große Südseeparadies liegt nur 45 Minuten südwestlich von München und ist am Besten mit dem Auto zu erreichen. Das lichtdurchflutete Thermalheilbad mit Wassertemperaturen zwischen 34° und 38° C lädt zum Entspannen ein. Ein absolutes Highlight, egal bei welchem Wetter, ist das Außenbecken mit Strömungskanal.
Als Extras warten die Jod-Selenquelle, der Schwefeltopf, das Solebecken, verschiedene Whirlpools und das Calcium-Lithium-Becken im stilisierten Blütenkelch auf müde Stadtmenschen! Wer davon noch nicht entspannt genug ist, der begibt sich am besten in das Kräuter­-Warmbad oder in die Aroma- und Erlebnis-Dampfbäder. Absolute Ruhe und Entspannung garantiert das Mindestalter von 16 Jahren (Ausnahme ist der Familien-Samstag). Zusätzlich bietet das SPA Juwel Saunaparadies unterschiedliche Saunaangebote und Dampfbäder. Relaxen und wohlfühlen mit Südsee-Feeling!

 

Für Momente in der Natur

Baden im See

Strandbades St. Alban in Dießen am Ammersee

Das Strandbad St. Alban in Dießen am Ammersee bietet mit seiner wunderschönen Liegewiese und den zwei Badestegen das perfekte Ausflugsziel für heiße Sommertage. Der flache Uferbereich und das klare Wasser des Ammersees laden euch zur Abkühlung ein. Unter den Schatten spendenden Bäumen könnt ihr mit Blick auf das gegenüberliegende Ufer – hoch oben thront das Kloster Andechs – perfekt relaxen.

St. Alban, eines der schönsten Strandbäder am See, verfügt über einen Volleyballplatz und einen Strand-Kiosk mit Biergarten. Das direkt am Westufer gelegen Strandbad befindet sich ca. 55 km süd-westlich von München und lässt sich am besten mit dem Auto erreichen. Parkplätze stehen euch in ausreichender Anzahl zur Verfügung. Im Hochsommer kann es auf diesem jedoch schon einmal etwas voller werden, denn das Bad ist leider seit Jahren kein Geheimtipp mehr. Ein Besuch lohnt sich aber allemal!
 

Für kulturelle Erlebnisse 

Auf ins Museum

Buchheim Museum der Phantasie
Doch auch für Kunst- und Kulturinteressierte hat PRINZ einen Ausflugstipp. Das Buchheim Museum der Phantasie in Bernried am Starnberger See beherbergt eine beeindruckende Expressionistensammlung und bietet ein architektonisches Meisterwerk mit Seeblick. Architekt Günter Behnisch schuf ein beeindruckendes Bauwerk, das sich perfekt an den See angliedert und wie ein Schiff anmutet - der Bau endet in einem zwölf Meter über dem Wasser schwebenden Steg.

Buchheims Museumskonzept vereint vier Sammlungen unter einem Dach: Im Zentrum steht die berühmte Expressionistensammlung mit Gemälden, Zeichnungen und Druckgraphiken von Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel oder Max Beckmann. Daneben werden aber auch volkskundliche Sammlungen und Kunsthandwerke aus aller Welt, wie bayerische Volkskunst, Kultgegenstände aus Afrika und anderen außereuropäischen Ländern sowie die Werke des Künstlers Lothar-Günther Buchheim selbst gezeigt. Buchheim, der Gründer des Museums, war u.a. Maler, Kunstbuch- und Romanautor. Sein wohl bekanntestes Buch ist „Das Boot“ von 1973, welches später verfilmt wurde.

Das Museum liegt nördlich von Bernried im Höhenrieder Park direkt am Ufer des Starnberger Sees. Die Anreise mit dem Zug gelingt via Tutzing nach Bernried. Zu Fuß gelangt man dann in ca. 20 min zum Museum. Oder bequem mit dem Auto über die Autobahn München-Garmisch, Ausfahrt Seeshaupt über Tutzing in Richtung Bernried in ca. 50 min.

Egal ob Sport, Kunst, Natur oder kulinarische Genüsse – München hat samt Umland für jeden Geschmack etwas zu bieten. Und mit den PRINZ Ausflugstipps findet jeder – ob für den großen oder kleinen Geldbeutel, ob Winter oder Sommer, das passende für den idealen Ausflug.

 

Falls ihr nach weiteren coolen Events, Locations und Unternehmungen in München sucht, schaut in unserem PRINZ-Locationguide vorbei. Außerdem: Umfangreiche Restaurant und Event-Tipps in München auf "Bianca´s Blog". Einfach vorbeischauen und Fan werden.