18 °C Mo, 3. August 2020 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Städtetrips im Frühjahr – diese Destinationen lohnen sich besonders

Städtetrips im Frühjahr – diese Destinationen lohnen sich besonders

Wenn die Tage länger werden haben besonders viele Menschen Lust darauf, neue Städte kennenzulernen. Kein Wunder! Immerhin machen die steigenden Temperaturen im Mix mit der Sonne Lust darauf, sich zu bewegen und gleichzeitig noch ein wenig Kultur, oder einen Shoppingbummel, zu genießen. 

PRINZ Tweet

Doch welche Destinationen lohnen sich im Zusammenhang mit einem Städtetrip eigentlich besonders? PRINZ meint: Deutschland bietet Touristen wunderbare Ausflugsziele, die nicht nur leicht zu erreichen sind, sondern zudem vielseitige Abwechslung aus den unterschiedlichsten Bereichen versprechen.

Unter anderem kommen hier selbstverständlich auch Familien mit Kindern auf ihre Kosten. Wer sich ein wenig Zeit nimmt, ein Wochenende in einer (noch) fremden Stadt zu planen, kommt oft mit einer Vielzahl neuer Eindrücke zurück und kann seinen Freunden und Bekannten meist Empfehlungen für deren zukünftige Unternehmungen aussprechen. 

Städte mit besonderen Freizeithighlights

Wer in der Vergangenheit bereits einen Städtetrip absolviert hat, weiß, dass vor allem Großstädte mit ganz besonderen Highlights aufwarten können. Gerade das Nachtleben lockt mit den unterschiedlichsten Anlaufstellen. Egal, ob Bars, Restaurants, Casinos oder Escape Rooms: hier dürfte jeder auf seine Kosten kommen. 

Doch was sollte ganz oben auf der To-Do-Liste stehen? Grundsätzlich entscheidet natürlich der individuelle Geschmack darüber, welche Ziele im Zusammenhang mit einem Wochenendtrip genau angesteuert werden sollten. Dennoch ist es sinnvoll, hier frühzeitig zu planen und sich mit den eigenen Interessen auseinanderzusetzen. Wenn ein Superbonus bei Mobilbet beispielsweise auch im Alltag interessant scheint, kann es sich während des Städtetrips ebenfalls lohnen, auf sportliche Höhepunkte zu setzen. Immerhin lassen sich so Geschichte, Kultur und die Liebe zum Sport auf beeindruckende Weise miteinander verbinden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch in einem bekannten Stadion? 

Viele Städte, unter anderem zum Beispiel München – bieten hier sogar zu besonderen Terminen Führungen für die Öffentlichkeit an. Wer keine Lust auf sportliche Highlights hat, kann sich unter anderem der Kunst widmen. Zum Beispiel sind Madame TussaudsTM in Berlin und das Düsseldorfer Kunstmuseum beliebte Anlaufstellen. 

Auch Dresden mit seiner Semperoper, der Frauenkirche und anderen Ausflugszielen ist definitiv eine Reise wert. Kurz: wer sich fragt, welche Sehenswürdigkeiten er schon immer einmal „live“ sehen wollte, verfügt in der Regel über viele Städte-Inspirationen, die dabei helfen können, ein Frühjahrswochenende noch abwechslungsreicher werden zu lassen. 

Tipp Nr. 1: Düsseldorf

Düsseldorf stellt nicht nur eine wunderbare Destination für Junggesellenabschiede, sondern auch für ausgiebige Städtetrips dar. An der „längsten Theke der Welt“ kann unter anderem leckere Pizza gegessen, Altbier getrunken und zu Schlagern und Charts getanzt werden. Tagsüber lockt die bekannte Einkaufsstraße Kö mit ihren zahlreichen Luxusgeschäften. Doch keine Sorge! In Düsseldorf darf natürlich auch mit einem etwas kleineren Budget geshoppt werden! Gerade in den Stadtteilen außerhalb des Zentrums finden sich viele kleine Läden, die sich durch ein ganz besonderes Hippie-Feeling und kundenfreundliche Preise auszeichnen. 

Wer Lust auf ein wenig Bewegung abseits des Einkaufsmarathons hat, kann sich die Zeit mit einem Spaziergang durch den Hofgarten vertreiben oder an der Rheinpromenade entlang flanieren. Über Ostern findet hier auch regelmäßig die Osterkirmes statt. 

Tipp Nr. 2: Frankfurt

Wer zum ersten Mal mit dem Auto nach Frankfurt fährt, ist oft von der besonderen Skyline dieser Stadt begeistert. Diese verfügt über einen ganz eigenen Charme, der den Stress, den der Berufsverkehr manchmal mit sich bringt, vergessen lässt. 

Im Rahmen eines Shoppingbummels stellt die Frankfurter Zeil eine beliebte Anlaufstelle dar. Das Besondere: auf dieser Straße fahren im Bereich der größeren Geschäfte keine Autos! In der Mitte befinden sich in regelmäßigen Abständen kleine Cafés, die zu einer Verschnaufpause einladen. 

Ein weiterer Vorteil: der Frankfurter Zoo ist ebenfalls nur ein paar Minuten vom Zentrum entfernt. Die weitläufige Anlage befindet sich tatsächlich zentral in der Stadt und ist entsprechend auch wunderbar über die öffentlichen Verkehrsmittel erreichbar. Eine tolle Möglichkeit, einen spannenden Tag ausklingen zu lassen. 

Tipp Nr. 3: Dresden

Hier kommen unter anderem historisch interessierte Städtereisende auf ihre Kosten. Auch wenn jede Stadt sicherlich diesbezüglich einige Highlights zu bieten hat, beeindruckt gerade Dresden durch eine enorme Bandbreite an Möglichkeiten. Egal, ob Semperoper, Zwinger oder Frauenkirche: in der Stadt an der Elbe kann in die Vergangenheit eingetaucht werden. 

Viele Sehenswürdigkeiten sind hier bequem zu Fuß zu erreichen. Wer noch ein wenig schneller unterwegs sein möchte, kann sich auch ein Fahrrad mieten. Schon bald soll das Netz an Wegen hier weiter ausgebaut werden. Touristen und Einheimische dürfte es freuen. Immerhin werden sie so noch mobiler und können die begrenzte Zeit – beispielsweise am Wochenende – noch effektiver dazu nutzen, die geschichtsträchtige Stadt besser kennenzulernen. 

Tipp Nr. 4: München

Zugegeben: München im Rahmen eines kurzen Städtetrips komplett erleben zu können, erscheint unreal. Und dennoch lohnt es sich, diese Stadt notfalls im „Schnelldurchlauf“ zu erleben. Schnell zeigt sich: in der bayerischen Landeshauptstadt treffen Tradition und moderne Metropole aufeinander. 

Wer Lust auf die klassischen „Must Sees“ hat, entscheidet sich am besten für einen Besuch am Marienplatz, dem Viktualienmarkt und im Hofbräuhaus. Doch auch fernab dieser Hot Spots hat die Stadt einiges zu bieten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem gemütlichen Besuch im Biergarten bzw. in einem Restaurant mit modernen und klassischen Speisen? Oder mit einem Spaziergang durch das Studentenviertel der Stadt?

Tipp Nr. 5: Monschau

Keine Lust auf Großstadtfeeling? In diesem Fall kann sich ein Besuch im beschaulichen Monschau lohnen. Hier erwarten den Besucher kleine Häuschen, ein unglaubliches Flair und eine gesunde Portion Gemütlichkeit. An diesem Ort scheint die Hektik des Alltags außen vor zu bleiben. 

Ein besonderes Highlight stellt das mittelalterliche Zentrum der Stadt dar. Wer jedoch denkt, in diesem Städtchen mit seinen circa 12.000 Einwohnern ginge es ausschließlich beschaulich und friedlich zu, sollte wissen, dass hier auch in regelmäßigen Abständen Open Air-Konzerte abgehalten werden. Touristen, die entsprechend Lust darauf haben, sich diese besonderen Programmpunkte nicht entgehen zu lassen, sollten ihren Städtetrip im Frühling entsprechend auf die aktuellen Termine abstimmen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.