17 °C Mo, 14. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  7 Dinge, die ihr zu Ostern in Frankfurt machen könnt

7 Dinge, die ihr zu Ostern in Frankfurt machen könnt

PRINZ weiß, wo man an Ostern besonders schön Brunchen, Glockenkonzerten lauschen und tolle Inszenierungen anschauen kann.

© Pexels

Das traditionelle große Frankfurter Stadtgeläut, das Frankfurter Osterfeuer oder ein schönes Menü – an Ostern ist in Frankfurt so einiges los. PRINZ hat für euch die besten Aktionen zusammengestellt. 

  

Ostermarkt

© iStock/ThomasVogel
Zwei Wochen vor Ostern, am 1. April, findet bereits zum 12. Mal in Folge in Ober-Erlenbach in Bad Homburg der traditionelle Ostermarkt für Groß und Klein mit vielen lustigen Aktivitäten statt. Mehr als 60 Aussteller bieten Schönes für Haus und Garten, Porzellanmalerei, handgemachte Teddybären, wunderschöne Stickereien und andere tolle Dinge an. Außerdem wird eine Goldschmiedin ihre wertvollen Künste zum Staunen der Besucher vorzeigen. Für leckeres Essen und Trinken ist reichlich gesorgt, so natürlich der Oster-Klassiker Eier, Frankfurter Grüne Soße und weitere herzhafte Speisen, fränkischer Wein aber auch Kaffe und Kuchen. Und während die Eltern kulinarischen Genüssen nachgehen, können sich die Kleinen in der Hüpfburg austoben oder mit flauschigen Häschen des Kleintierzuchtvereins im aufgebauten „Streichelzoo“ kuscheln. Der Markt findet von 12 bis 19 Uhr vor und in der Erlenbachhalle in der Josef-Baumann-Straße 15 statt. 

Großes Stadtgeläut 

Das erste Mal erklang das gemeinsame Geläut aller Frankfurter Kirchen zur Totenmesse des Kaisers Ludwig den Baiern im Jahre 1347. Seitdem erklingt das weltweit einmalige Große Stadtgeläut in Frankfurt viermal im Jahr. Dafür vereinen sich die insgesamt 50 Glocken der 10 Kirchen der Innenstadt zu einem halbstündigen Glocken-Konzert. Einer der besonderen Anlässe ist natürlich Ostern. Dann findet das Geläut um 16:30 Uhr am Karsamstag, also am 15. April statt. Den Anfang macht die Paulskirche mit 6 Glocken, danach folgt die Katharinenkirche an der Hauptwache mit 4 Glocken, die Liebfrauenkirche mit 5 Glocken und den Schluss bildet die Dominikanerklosterkirche mit 3 Glocken. In den gemeinsamen Chor stimmen außerdem die Leonhardskirche, die Karmeliterklosterkirche, die Alte Nikolaikirche am Römerberg und dazu auch die „dribbdebach“ gelegene Dreikönigskirche, auf der südlichen Mainseite, ein. Mit dem Abschluss des Geläuts des Kaiserdoms mit stattlichen 9 Glocken werden die Klangwellen in der Luft fast schon spürbar. Am besten genießt man das Konzert bei einem kleinen Rundgang, denn da alle Glocken unterschiedliche Klangweiten haben, hört man erst so tatsächlich alle Einzelgeläute. Die beliebten Standorte, um dem Konzert zu lauschen sind die Hauptwache, der Liebfrauenberg, der Paulsplatz, der Römerberg und der Eiserne Steg.  

© Annette Zer

Osterfeuer auf dem Riedberg

© IG Riedberg
Auch an Ostern kann es heiß hergehen – jedoch sollte man das nicht wortwörtlich nehmen und zu nah an das meterhohe Osterfeuer herantreten. Aus sicherer Entfernung lässt sich das traditionelle Spektakel auf dem Frankfurter Riedberg auf jeden Fall genießen. Auf der Freifläche südlich der Konrad-Zuse-Straße mit Blick auf die Skyline könnt ihr am Karsamstag, den 15. April ab 18 Uhr zusammenkommen, gebratene Würstchen und Getränke warten auf euch und dann wird aufgetürmten Holzbalken und Baumschnitten beim Lodern zugesehen und sich bei fröhlichem Zusammensein am Feuer gewärmt. 

  

Ostermenü im Hessischen Hof

© Grandhotel Hessischer Hof
Am Ostersonntag, den 16. April, tischt das Grandhotel Hessischer Hof groß auf und deckt seine Tische gleich für zwei ganz besondere Osterveranstaltungen. Für 65€ pro Person werden die Gäste von 12 Uhr bis 14 Uhr mit einem speziellen Vier-Gänge-Ostermenü verwöhnt. Auf der Speisekarte stehen hier Kreationen wie Kalbstartar mit Frankfurter Grüner Soße, eine Apfel-Meerrettich-Suppe mit karamellisierter Schwarzwurzel, Brust und Keule vom Stubenküken an Bärlauchrisotto und zum süßen Abschluss wird euch ein Törtchen von der Valrhona-Schokolade serviert. Im Preis inbegriffen sind außerdem Aperitif, Wein und Mineralwasser.

Osterbrunch

© iStock/liliboas
Auch das Relaxa Hotel möchte seine Besucher an Ostern verwöhnen: und zwar mit einem köstlichen Brunch am Ostersonntag, den 16. April. Das Buffet des Osterbrunches ist von 12 bis 16 Uhr geöffnet. Freuen können sich die Gäste auf ein gesundes Frühstücksbuffet mit verschiedenen Salaten, Broten und frischem Kräuterquark. Wer gerne eine Prise mediterranes Essen hätte, den wird die Anti-Pasti-Auswahl, der Schwarzwälderschinken mit Honigmelone oder der Räucherlachs mit Sahnemeerrettich erfreuen. Natürlich ist auch für deftige Hauptspeisen, wie beispielsweise Lammhaxen in Portweinsauce oder vegetarisch gefüllte Paprikaschoten und einen süßen Abschluss des Brunches gesorgt. Der gemütliche und zugleich köstliche Brunch kostet pro Person 32€, für Kinder von 0 bis 6 Jahren ist er kostenfrei, für Kinder von 7-12 Jahren werden 13,50€ berechnet.  Reserviert am besten unter 069-95 778-821 oder per Mail (Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese E-Mail-Adresse anzuzeigen.) einen Tisch. 

Ostershows der Experimenta

© Experimenta
Am Ostersonntag und Ostermontag, den 16. und 17. April, veranstaltet die Experimenta spannende Ostershows: Teilnehmer können Experimente durchführen, die unter dem Motto „Osterei“ stehen. Außerdem wird es über die Osterferien wieder Ferienworkshops für Kinder und Jugendliche geben. Rund um die Ostertage, vom 10. bis zum 17. April veranstaltet die Experimenta um jeweils 14:30 Uhr spannende Ostershows: Teilnehmer können Experimente durchführen, die selbstverständlich alle unter dem Oster-Motto stehen. Dazu gehören Versuche, auf rohen Eiern zu stehen und zu hüpfen, sodass die Eier dabei bestmöglich nicht kaputtgehen. Die Teilnehmer werden jedoch auch dazu herausgefordert, ein rohes Ei trotz wahnsinniger Stabilität in der Hand zu zerquetschen. Außerdem wird die Geschichte vom Ei des Kolumbus nachgestellt, wie man ein rohes Ei hochkant aufstellen kann, wie man ein gekochtes Ei ohne Schaden durch den Hals einer Flasche befördert, wie man frische von alten Eiern unterscheidet und vieles mehr. Informationen, Preise und Anmeldungen zu Workshops gibt es hier

Besuch des Osterhasen bei Löwe, Elefant und Co.

© Detlef Möbius
Der Osterhase stattet den Löwen, Elefanten und Co. einen tierischen Besuch im Frankfurter Zoo ab. Am 16. und 17. April, Ostersonntag und Ostermontag, ist der Osterhase nämlich von 10 bis 18 Uhr im Zoo unterwegs, um nicht nur Leckereien an seine tierischen Kollegen, sondern auch an die kleinen Zoobesucher zu verteilen. Außerdem können im Bastelzelt Ostereier marmoriert oder mit vielen verschiedenen Materialien andere Dekorationen gebastelt werden. An den Ostertagen gelten die regulären Zooeintrittspreise.   


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.