12 °C Di, 15. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Gastro  ›  Snacks aus der spanischen Küche: Tapas-Bars in Stuttgart

Snacks aus der spanischen Küche: Tapas-Bars in Stuttgart

Tortilla, Paella, Jamon und Co. – PRINZ Stuttgart sagt euch, wo es die leckersten spanischen Tapas-Klassiker der Stadt gibt.



Das tolle an Tapas: Man kann von allem ein bisschen probieren! PRINZ zeigt euch, wo ihr im urig spanischen oder auch im modernen Ambiente klassische bis exotische Tapas kosten könnt.
Hier unsere Auswahl:

Andalucia-Casamuu 

© Moncherie-iStock
Urig wie in Andalusien: Die nette und entspannte Taverna im schönen Süden, nahe dem Marienplatz, ist vor allem bei der Nachbarschaft beliebt. Dunkle Tische mit karierten Tischdecken, das verwinkelte Interieur und das nette junge Team sorgen dafür, dass ihr euch hier wie daheim fühlt. In dem kleinen spanischen Lokal kocht Sokrates Verropoulos schon seit über 30 Jahren. Neben klassischer spanischer Paella mit Meeresfrüchten, würzigem Eintopf und zarten Fischfilets stehen auf der Karte jede Menge raffinierte Tapas. Stockfischkroketten, Datteln im Speckmantel und die kleine Portion Lammeintopf kommen warm an den Tisch. Auch eine Auswahl an kalten Tapas gibt es: Von gemischten Oliven über Sardellen bis hin zu frischem Meeresfrüchtesalat könnt ihr euch nach Herzenslust euer Menü zusammenstellen. Dazu einen vollmundigen Rioja und der Abend kann beginnen! Die volkstümliche spanische Gitarrenmusik läuft übrigens bis spät in die Nacht!

Mehr Infos findest du hier.

Cortijo 

Miesmuscheln in Tomatenmarinade, pikante Tortilla mit Zwiebeln und Kräutern, gegrillte Auberginen, Petersilien-Champignons, Fischfilet, frisch Austern, Garnelen in Knoblauchsauce und Fleischbällchen – schon der Gedanke an die Variación de Tapas Calientes lässt einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Ein Blick in die Tapas-Vitrine gleich am Eingang des urigen Spaniers am Hans-im-Glück-Brunnen macht Lust auf mehr. Gegrillt und heiß kommen die gemischten Tapas zu euch an den Platz, zusammen mit gutem spanischen Wein oder Bier. Auch eine Vitrine für kalte Tapas gibt es. Das Beste am Cortijo ist aber schlicht und einfach das Unterhaltungsprogramm: Jeden Abend spielen hier Musiker direkt aus dem Süden Spaniens auf ihren Gitarren und Percussions. Dazu tanzen die temperamentvollen Ladies Flamenco. Bis in die späten Abendstunden.

Mehr Infos findest du hier.

La Guitarra 

© La Guitarra Stuttgart
Das hat Tradition: Seit 1985 existiert das kleine Familienlokal am Rande des schnuckeligen Stuttgarter Bohnenviertels. Hier kocht Pedro Miguel, geboren in Granada, noch so wie es ihm sein Papa in Spanien beigebracht hat. Zünftige spanische Speisen kommen hier an euren Tisch. Gambas mit Knoblauch-Dip, zartes Fischfilet und köstliche Paella serviert euch der Gastgeber zusammen mit einer großen Portion spanisches Lebensgefühl. Die Liste an kleinen, köstlichen Appetithäppchen ist lang. Alle typischen Tapas genießt ihr hier als Snack oder ihr kombiniert euch aus den unzähligen Varianten ein komplettes Dinner. Übrigens: Wie der Name schon sagt, hier läuft immer mal wieder heiße Gitarrenmusik – live versteht sich!

Mehr Infos findest du hier.

Laguna 

Sardellen in Zitronensößchen, panierte Krebse, wilde Kartoffeln mit Ajoli, Thunfisch-Tortilla oder alles zusammen? Im schönen Laguna direkt an der Filderstraße im Lehenviertel könnt ihr euch durch die Tapaskarte probieren. Da Essen ist eher raffiniert als rustikal – fast ausschließlich mit frischen Bio-Zutaten wird hier gekocht, und immer neue Kreationen werden ausprobiert. Vor allem Gerichte der baskischen und andalusischen Küche kommen hier auf den Tisch: Lachs mit Kräuter-Safransauce und Limetten- Risotto könnt ihr ebenso probieren wie das Milchlamm aus dem Backoffen mit Mandeln, Minze, Kartoffeln und Salat. Das moderne Ambiente lässt sämtlichen Folklore-Kitsch vermissen – aber trotzdem ist’s urgemütlich. Toll: An jedem ersten und dritten Sonntag des Monats gibt es eine Kunstvernissage inklusive Büffet.

Mehr Infos findest du hier.

Noch mehr Tapas-Bars findet ihr im PRINZ Locationguide.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.