Berlin

Im Sommer gilt es alles, was sonst drinnen geschieht, einfach nach draußen zu verlagern. Dazu gehört selbstverständlich auch der Kneipenbesuch. Da es in der Hauptstadt gern ein bisschen extravagant sein darf, erfreuen sich Panoramabars und Dachterrassen in Berlin wachsenden Zuspruchs. Sie wurden passenderweise namentlich upgegradet und heißen euch als Rooftop Bars in luftigen Höhen willkommen – beste Aussicht inklusive.

 

Klunkerkranich

Der Klunkerkranich auf den Neukölln Arcaden hat sich in kürzester Zeit vom Geheimtipp zur angesagten Rooftop-Bar gemausert, was auch bedeutet, dass ihr bei Programm ab 16 Uhr 3€ Eintritt bezahlt. Trotzdem geht es weniger um Style und Geld als um Gartenfreude, kulinarische Höhenflüge und musikalische Vibrations. Die Kranichs überlegen sich immer wieder neue Vergnügungsangebote – darunter Themenwochenenden, Live-Konzerte oder Open-Air-Kinovorstellungen – und fangen ausgepowerte Berliner/innen täglich mit einem leckeren Frühstücksschmaus auf. Einen Kaffee bekommt ihr im Klunkerkranich ab 2€, Bier gibt’s für 3€. 

Klunkerkranich Berlin Neukölln
Eine Portion Kultur im Klunkerkranich Berlin


Solar

Seid ihr bereit für ein bisschen Namedropping? Das Solar zeigt nämlich schon anhand seiner Gästeliste, dass es eine feste Institution in Berlin ist: Unter anderen genossen Antonio Banderas, Scarlett Johannson, Diane Kruger, Michel Gondry, Natalie Portman, Tom Hanks, Lady Ga-Ga, Massive Attack und Shakira hier schon ihre Drinks in 60 Meter Höhe. Zwischen Checkpoint Charlie und Tempodrom in Kreuzberg gelegen, bietet die Sky-Lounge samt Restaurant einen eindruckvollen 270°-Panoramablick über Berlin. Mit dem gläsernem Aufzug geht es in die 16. Etage, wo im Restaurantbereich mit einem Angebot an regionalen Speisen aufgewartet wird. Live-Performances internationaler Künstler und DJs, die auf einem Fahrstuhl durch die Etagen schweben runden das Erlebnis ab. 

Solar Berlin Kreuzberg
Atemberaubender Blick über Berlins Skyline vom Solar aus


Dachterrasse des Wombat's Hostel

Logisch: Diese Rooftop-Bar in Mitte ist mehr etwas für Menschen, die es schlicht und studentisch mögen. Die Bar auf dem Dach des Berliner Wombat's Hostels bietet aber einen ebenso beeindruckenden Ausblick auf den Fernsehturm und die Berliner Skyline wie andere Dachterrassen. Preislich bewegt sich das Angebot im oberen Hostel-Rahmen. Wer also einmal einen etwas anderen Abstecher in Berliner Lüfte machen möchte, muss nicht unbedingt stilechten Hostelurlaub machen, sondern kommt einfach fix vorbei und feiert eine Eine-Welt-Party mit den Backpackern.

 

Skybar

Eine Reise in die 50er/60er-Jahre steht euch in der Skybar bevor. Die 65 Meter hohe Cocktailbar befindet sich in der Landsberger Allee im 14. Stock und gehört zu Lichtenberg. Hier kommen sowohl experimentierfreudige Zünglein als auch die traditionsbewussten Cocktailfans auf ihre Kosten. Freaky Mixology meets good old Barkultur – kein Drink gleicht dem anderen und kein Wunsch bleibt offen. Abgefahrene Kreationen wie der Geisha Fizz (mit Sake, Eiweiß und Orangenblütenwasser) kosten ab 10€, die alkoholfreien Detoxer etwas weniger. Den Kontrast zwischen Modern Style und alter Schule hält die Sykbar auch am Wochenende, denn dann kommt Edeltraut Koppe und serviert typische Hausfrauenkost von der Schlachteplatte bis zum Kalten Hund.

Skybar Berlin Lichtenberg
Eine breite Cocktailauswahl gibt es in der Skybar Berlin.
 

Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz

Wir würden fast sagen, die Dachterrasse des Park Inn ist mittlerweile ebenbürtige Aussichtskonkurrentin des Fernsehturms. Wenn sie auch in der Höhe kaum mithalten kann (150 vs. 368 Meter), so sind die Vorteile auf den ersten Blick ziemlich klar: Es gibt keine Warteschlange, der Besuch kostet lediglich 4€ und man hat den Fernsehturm als perfektes Fotomotiv direkt vor Nase. Die Dachterrasse in Mitte ist das ganze Jahr über geöffnet. Hier oben bekommt ihr auch das eine oder andere Glas Prosecco (5,50€), Cola (3,50€) oder einen Kaffee (2,50€), während ihr mutigen Base-Flyern beim Springen vom Hotel hinunter zum Alexanderplatz zuschauen könnt.

Park Inn Berlin Mitte
Schaut im Liegestuhl über Berlin auf der Dachterrasse des Park Inn!

 

House of Weekend

House of Weekend Berlin Mitte

Diese Location ist mehr als eine Rooftop-Bar. Hier geht die Sause ab 23 Uhr mit Cluböffnung erst richtig los. Der Elektro-Club logiert in direkter Nachbarschaft zu Alex und Park Inn in Berlin Mitte. In 84 Metern Höhe habt ihr vom sogenannten Roof Garden aus einen kompletten Rundum-Blick über die Hauptstadt. Im Inneren des Gebäudes findet ihr außerdem den Studio Floor und das Loft als Party- bzw. Rückzugszone. Bei Sonnenschein bekommt ihr im House of Weekend auch einen Leckerbissen vom Grill bevor gefeiert wird.